Dienstag, 29. November 2011

Cards und More #42 Schneeflocken

Wieder sind zwei Wochen um und es startet eine neue Challenge bei Cards und More. Diesmal lautet das Thema Schneeflocken. Leider lassen diese ja noch auf sich warten, also müssen wir uns selber in Weihnachtstimmung bringen. Ich habe das Thema mit dieser Karte umgesetzt.


Bei der Coloration des Stempelchens von Nellie Snellens "Giving Away" habe ich diesmal neben meinen ProMarkers auch meine neuen "Wink of Stella"-Stifte von ZIG benutzt und ich muss sagen, ich habe mich neu verliebt. Ich bin so begeistert von diesen Stiften. Der Glitzer, den man durch die Stifte erhält ist so toll. Ich hatte mich vorher schonmal an Stickles probiert, muss aber sagen, dass ich damit gar nicht klar gekommen bin. Zumindest nicht bei Colorationen, wie sie manche nutzen. Das war mir dann einfach zu viel. Die Wink of Stella dagegen sind so schön fein und man hat halt auch keine Probleme mit der Dosierung wie bei den Stickles. 

Hier mal noch ein CloseUp vom Motiv:


So, genug geschwärmt.

Für die aktuelle Challenge habt ihr wie immer zwei Wochen Zeit. Schaut auch bei Cards und More vorbei, um euch die anderen fantastischen Beiträge der DTs anzuschauen. Es lohnt sich.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen DTs von Cards und More bedanken, denn mit dieser Challenge geht auch leider meine Zeit als Gastdesigner vorbei. Es hat mir riesigen Spaß gemacht, bei euch sein zu dürfen und ich konnte wieder sehr viele Erfahrungen sammeln. DANKE!

Die Karte möchte ich bei folgenden Challenges einreichen:
Verwendete Materialien:
  • Stempel: Nellie Snellen "Giving Away"
  • ProMarkers, Wink of Stella
  • Leinenstrukturpapier, Tonpapier, Designpapier von DCWV
  • Strass-Stones von Nellie Snellen
  • Halbperlen von Tedi
  • Band von SU
  • abgerundete Ecken mit SU-Stanzer 3/4"-Kreis 
  • Stanzteile ? (geschenkt bekommen)

Dienstag, 15. November 2011

Cards und More #41 "Perlen und die Farbe blau"

Heute gibt es wieder eine neue Challenge bei Cards und More. Diesmal möchten wir auf euren Projekten Perlen und die Farbe blau sehen.

Als kleine Anregung habe ich diese Karte zum Thema gebastelt:


Für eure Umsetzung habt ihr wieder zwei Wochen bis zum 28. November Zeit. Schaut doch auch nochmal bei Cards und More vorbei und schaut euch die Ispirationen der anderen DTs an.

Andere Challenges, zu denen diese Karte auch passt:
Verwendete Materialien:
  • Tonpapier 
  • Designpapier von DCVW
  • Stanzschablonen von Quickutz und Avec
  • Stempel von LotV
  • Halbperlen von Tedi coloriert mit ProMarker

Mittwoch, 9. November 2011

Kleine Box als Mitbringsel

Heute möchte ich euch eine Box zeigen, die ich als Kleinigkeit zum Geburtstag meines Papas gebastelt habe. Daher ist sie auch eher schlicht gehalten. 

Die Anleitung habe ich bei Kimba-Slydog auf der Seite gefunden. Die Größe ist perfekt, um darin 16 Mon Chéri zu verpacken. (Was meinen Mann gefreut hat, denn die eigentlichen Packungen gibt es nur in 10er, 15er oder größer und so hat er auch noch welche abbekommen.)

Hier das Ergebnis:




 Die Box passt auch zu folgenden Challenges:


Verwendete Materialien:
  • Leinenstrukturpapier in Braun
  • Designpapier von First Edition "Up, Up & Away"
  • Stoffbordüre von Reddy
  • Klettverschlüsse von Reddy
  • Stanzschblone von Quickutz
  • Schildchen von Kanban

Montag, 7. November 2011

Eine dunkle und GRIMMige Geschichte

Heute möchte ich euch einmal ein Buch vorstellen, welches ich vor einiger Zeit durch 


erhalten habe.

Das Buch “Eine dunkle und GRIMMige Geschichte” wurde geschrieben von Adam Gidwitz und ist im arsEdition-Verlag erschienen. 


Wie der Titel schon erahnen lässt, geht es in dem Buch um die grimmschen Märchen. Doch Moment – wie war das nochmal mit Hänsel und Gretel?:

[…]
Sie kamen an ein Häuschen von Pfefferkuchen fein.
Wer mag der Herr wohl von diesem Häuschen sein.

Hu, hu, da schaut eine alte Hexe raus,
[…]

Nein, nein, nein – so war das nicht. Die Hexe war nur eine alte Bäckersfrau, die irgendwann Geschmack an Kinderfleisch gefunden hatte.

[…]
Die Hexe musste braten, die Kinder geh'n nach Haus,
nun ist das Märchen von Hans und Gretel aus.
[…]

Pah, nun geht es doch erst richtig los…

Wie sich schon erahnen lässt, ist dieses grimmsche Märchenbuch anders als die, die jeder kennt oder vielleicht seinen Kindern vorliest.

In diesem Buch finden sich einige bekannte Märchen wieder. Doch sind die Hauptfiguren immer Hänsel und / oder Gretel, die quasi von einem Märchen zum nächsten wandern und neue “Abenteuer” bestehen müssen.

Sie sind auf der Suche nach netten Eltern. Nicht solche wie ihre eigenen Eltern, die Hänsel und Gretel einen Kopf kürzer gemacht haben, um ihnen anschließend die Köpfe wieder aufzusetzen. Oder die Bäckersfrau die sie im Ofen garen wollte.

Teilweise geht es in dem Buch recht blutig zu. Es werden Köpfe abgeschlagen, junge Mädchen zerstückelt, Finger abgeschnitten und und und… Aber sind wir doch mal ehrlich: gerade human ging es doch in den grimmschen Märchen noch nie zu.

Aufgepeppt wird das ganze allerdings immer wieder durch eingeschobene witzige Kommentare des Erzählers, die immer wieder mal darauf hinweisen, dass kleine Kinder nun den Raum verlassen sollten oder wem es zu blutig werden würde, das Buch zu klappen sollte.

Das ganze Buch verstehe ich als humoristische / parodistische Überspitzung der Handlungen aus den klassischen grimmschen Märchen. Und das ist dem Autor auch wirklich gut gelungen. Das Buch hat mich gefesselt. Da man die Klassiker größtenteils kennt, möchte man immer weiter lesen und wissen, wie es denn aus der Sicht des Erzählers wirklich gewesen sein könnte.

Zu empfehlen ist das Buch allerdings trotzdem erst Kindern ab, ich würde sagen 12 Jahren aufwärts, da es wahrscheinlich aus Kindersicht an manchen Stellen wirklich gruselig ist.

Dem Buch würde ich 5 von 5 Sternen vergeben, da es aus meiner Sicht wirklich lesenswert ist und mich nicht mehr losgelassen hat. Ein tolles Buch was ich weiterempfehlen würde.

Hier findet ihr auch eine kleine Leseprobe zu dem Buch und hier könnt ihr das Buch bestellen: 

Donnerstag, 3. November 2011

Meine erste Buchkarte

Heute möchte ich euch meine erste Buchkarte zeigen. Irgendwie habe ich mich immer davor gescheut solch eine zu basteln, da es irgendwie immer recht kompliziert und aufwendig aussah. 

Nun habe ich mich allerdings doch mal ran getraut und ich muss sagen, so schwer war es dann doch nicht und hat auch wirklich Spaß gemacht zu werkeln. 

Gebastelt habe ich diese Buchkarte hauptsächlich für den Blog Hop von Stempeleinmaleins.

Hier nun das Ergebnis:

Buchkarte-stehend

Buchkarte-innen

Egal ob Anregungen, Kritik, Lob oder Verbesserungsvorschläge – ich freue mich über jeden Kommentar. 

An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei meinen Verfolgern und auch bei allen Kommentarschreibern bedanken. Es macht immer solchen Spaß eure Kommentare zu lesen.

Challenges bei denen ich teilnahmen möchte:
Verwendete Materialien:
  • Designpapier von ?
  • Stempel Magnolia “Tilda With Bunch Of Roses”, Rahmenstempel von Forever Friends “Black and Gold”, Sentiment von Myka Jelina aus dem August-Kit 2011
  • ProMarker
  • Band von Avec
  • Glitzer von Tedi

Dienstag, 1. November 2011

Cards und More #40 – Sketch

Wieder sind zwei Wochen vorbei und eine neue Challenge startet bei Cards und More. Diesmal gibt es einen wunderschönen Sketch, den ihr nacharbeiten könnt:
 3-5 
Und hier könnt ihr meine Umsetzung dazu sehen:

Sketch

Für die Challenge habt ihr zwei Wochen Zeit. Der letzte Abgabetermin ist also der 14.10.2011. 

Bevor ihr jedoch loslegt schaut doch bitte noch bei Cards und More vorbei und schaut was die anderen DTs für tolle Werke gezaubert haben.

Weitere Challenges:
Verwendete Materialien:
  • Designpapier: First Edition “Sweet Owl”, gepunktetes Papier von ?
  • Tonpapier in rosa
  • Stempel: Tickled Pink Stamps “Lil Valentine Cherrie Mail”, Rahmenstempel von Forever Friends “Black and Gold”, Sentiment von Myka Jelina aus dem Oktober-Kit 2011
  • ProMarker
  • Band von Avec
  • Halbperlen von Tedi